Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Gebündelte Kompetenzen

Im Technologiezentrum Velbert bieten die angesiedelten Unternehmen Expertisen unterschiedlichster Art – jetzt auch als Datenschutzbeauftragter.

Bild oben: Das Technologiezentrum Velbert (Foto: TZV)
ANZEIGE
Fast 15 Jahre lang stand das ehe­ma­lige Post-/Telekom-Ge­bäude in Vel­bert leer, ehe ihm mit dem Tech­nolo­giezen­trum Vel­bert (TZV) mod­ernes Leben einge­haucht wurde. Neben dem Ank­er­mi­eter, der RO­DI­AC EDV-Sys­temhaus GmbH, fan­den sich schon weit vor der Eröff­nung vor einem Jahr sch­nell weitere In­teressen­ten. Heute sind mit der AKG As­seku­ranz GmbH, Men­sch und Mas­chine Scholle GmbH, Se­cure­point GmbH und Stadtw­erke Vel­bert GmbH vi­er weitere in­no­va­tive Un­terneh­men an der Rhein­land­s­traße 24 be­hei­matet, die für ge­bün­delte Kom­pe­tenzen an einem zen­tralen Stan­dort sor­gen.

Neue Kom­pe­tenz Daten­schutz

Das Technologiezentrum Velbert (Foto: TZV)
Das Tech­nolo­giezen­trum Vel­bert (Fo­to: TZV)
Seit kurzem wird im TZV neben den bere­its bekan­n­ten Ex­per­tisen eine neue Di­en­stleis­tung ange­boten: Geschäfts­führ­er Frances­co Calio ist TÜV-zer­ti­fiziert­er Daten­schutzbeauf­tragter und kann so ab so­fort Un­terneh­men in die­sen Fra­gen be­r­at­en oder auch als ex­tern­er Daten­schutzbeauf­tragter be­nan­nt wer­den. „Für ei­nen Stan­dort der Hoch­leis­tung­stech­nolo­gie mit mod­ern­er Aus­rich­tung bot es sich ein­fach an, auch diese in Zukunft für na­hezu alle Mit­tel­ständler wichtige Kernkom­pe­tenz mit abzu­bil­den“, sagt der findige Un­terneh­mer mit italienischen Wurzeln. Spätestens mit Inkraft­treten der EU-Daten­schutz­grund­verord­nung im Mai kom­men­den Jahres wird der Daten­schutz für alle Un­terneh­men noch mal eine neue Be­deu­tung bekom­men. Schon jet­zt beste­ht für Be­triebe ab zehn Per­so­n­en mit Zu­griff auf per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en die Bestellpflicht für ei­nen Daten­schutzbeauf­tragten. In Zukunft wird es dazu aber eine ver­schärfte Meldepflicht geben. Dies­er kann in­tern be­nan­nt oder ex­tern bestellt wer­den, muss aber ent­sprechende Kom­pe­tenzen aufweisen. „Das noch gel­tende Bun­des­daten­schutzge­setz sie­ht viele Regelun­gen bere­its vor, ist aber in­zwischen ve­r­al­tet“, sagt Calio. „Die neue Daten­schutz­grund­verord­nung der EU ist da weitreichen­der und greift auch bish­er nicht berück­sichtigte The­men auf.“ Der Nachteil bei Ver­stößen: Die Geld­bußen wur­den drastisch er­höht und die Kon­trollen sollen ver­schärft wer­den. „Da­her soll­ten sich alle Un­terneh­men schon jet­zt und nicht erst im kom­men­den Jahr mit dem The­ma Daten­schutz au­sei­nan­dersetzen.“ In je­dem Fall bleibt die Ve­r­ant­wor­tung bei der jew­eili­gen Geschäfts­führung. Der Daten­schutzbeauf­tragte analysiert und gibt Hand­lungsan­wei­sun­gen, be­gleit­et durch die Doku­men­ta­tions- und Ver­fahrensverzeich­nis-Prozesse. „Ich kann so­wohl als ex­tern­er Daten­schutzbeauf­tragter bestellt wer­den als auch un­terneh­men­sei­gene in ihr­er Ar­beit un­ter­stützen.“

Das Tech­nolo­giezen­trum

TZV-Geschäftsführer Francesco Calio (Foto: Matthias Morawetz)
TZV-Geschäfts­führ­er Frances­co Calio (Fo­to: Mat­thias Mo­rawetz)


Die TZV Tech­nolo­giezen­trum Vel­bert GmbH vereint im Zei­tal­ter der Dig­i­tal­isierung und In­dus­trie 4.0 viele Kom­pe­tenzen an einem Stan­dort. Der Di­en­stleis­tungs­s­tan­dort wird in Zukunft auch ein re­gio­nales Rechenzen­trum zur Ver­fü­gung stellen, das Un­terneh­men die Möglichkeit bi­etet, die IT-In­fras­truk­tur und Platt­form zu be­treiben. Für Schu­lun­gen und Sitzun­gen bi­etet das TZV genü­gend Platz in den rund 1.400 Qua­drat­me­ter großen Räum­lichkeit­en der Rhein­land­s­traße 24. Nach drei Jahren Pla­nungs- und Um­set­zungsphase kon­nte der ehe­ma­lige re­gio­nale Knoten­verteilpunkt der Telekom im Septem­ber 2016 sein­er neuen Bes­tim­mung übergeben wer­den.

Ausgabe 07/2017