Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

„Wir bewegen Werkzeugmaschinen“

Die Leyendecker & Hollmann GmbH kauft und verkauft als einer der führenden deutschen Anbieter weltweit Einzelmaschinen und komplette Maschinenparks.

Bild oben: Frank Hollmann, Geschäftsführer der Leyendecker & Hollmann GmbH
ANZEIGE
„Von der Werk­bank bis zur Groß­mas­chine – wir stellen bei je­dem Pro­jekt densel­ben ho­hen Qual­itäts­s­tan­dard sicher“, sagt Frank Holl­mann, Geschäfts­führ­er der Leyen­deck­er & Holl­mann GmbH, während er sei­nen Be­such­ern eine 280 Ton­nen sch­were CNC-Sch­w­er­dreh­mas­chine mit ein­er Dreh­länge von über 17 Me­tern vorstellt. Doch nicht nur das gezeigte Ob­jekt, das im ver­gan­ge­nen Jahr vom LH-Team be­hut­sam bei einem Kun­den de­mon­tiert, zum Fir­men­sitz in Mon­heim am Rhein tran­s­portiert und wied­er aufge­baut wurde, verset­zt seine Gäste ins Stau­nen: Auch die helle, gut struk­turi­erte Lager­halle, in der rund 80 gepflegte Werkzeug­maschi­nen bere­it­ste­hen und regelmäßig in­teressierten Kun­den vorge­führt wer­den, sorgt für Begeis­terung. Im­mer­hin sucht man hi­er die oft­mals mit der Maschi­nen­branche as­soziierte trist-graue Ar­beit­sat­mo­sphäre vergebens; statt­dessen fungiert das Lager mit seinem glänzen­den Epoxid­harz­bo­den als mod­ernes Ausstel­lungszen­trum.

An­spruchsvolle Großpro­jekte

Frank Hollmann, Geschäftsführer der Leyendecker & Hollmann GmbH
Frank Holl­mann, Geschäfts­führ­er der Leyen­deck­er & Holl­mann GmbH

Oh­ne­hin ver­sucht das zehnköp­fige Team, für seine Kun­den im­mer wied­er neue Wege einzusch­la­gen. Auf diese Weise ist es dem Un­terneh­men gelun­gen, kont­inuier­lich zu wach­sen: Seit der Grün­dung vor 20 Jahren kon­n­ten die Mon­heimer ihren Um­satz verzeh­n­fachen. Heute bi­eten die Ex­perten von Bohr­w­erken und -maschi­nen über Bear­bei­tungszen­tren, Dreh-, Fräs-, Sch­leif- oder Verzah­nungs­maschi­nen bis hin zu Zube­hör ein breites Ange­botsspek­trum an. „Grund für die pos­i­tive En­twick­lung ist vor allem die Tat­sache, dass wir nicht nur Stan­dard­geschäfte, son­dern auch im­mer wied­er an­spruchsvolle Großpro­jekte in An­griff neh­men“, ist sich der Di­plom-In­ge­nieur sich­er. „Mittler­weile be­we­gen wir weltweit Werkzeug­maschi­nen jed­er Größenord­nung.“
Im ver­gan­ge­nen Jahr kaufte das Un­terneh­men beispiel­sweise zwanzig hoch­w­ertige deutsche Maschi­nen bei einem in­ter­na­tio­nalen Großkonz­ern in Chi­na. In­n­er­halb von nur vi­er Wochen musste das Pro­jekt von der De­mon­tage über die Ver­pack­ung bis hin zur Ver­la­dung auf einem Con­tain­er­schiff re­al­isiert wer­den. „Aus die­sem Grund war es wichtig, diese Ar­beit­en mit ei­ge­nen Tech­nik­ern vor Ort durchzuführen.“ Der Qual­ität­san­spruch an die Ver­pack­ung glich dem Stan­dard ein­er Neu­mas­chine, so­dass die Ob­jekte mit einem Ge­samt­gewicht von 240 Ton­nen sich­er in Deutsch­land ein­trafen.
Ein weit­er­er Sch­w­er­punkt liegt auf der Über­nahme kom­plet­ter Maschi­nen­parks. Erst kür­zlich wur­den bei der Au­flö­sung eines Un­terneh­mens, das auf die Über­hol­ung und Her­stel­lung von Hy­drau­likzylin­dern spezial­isiert war, 800 Po­si­tio­nen über­nom­men. Diese kon­n­ten bere­its ab Werk­s­tan­dort verkauft wer­den. „In­n­er­halb von weni­gen Wochen übergeben wir ei­nen solchen Be­trieb be­sen­rein.“ Groß­maschi­nen wer­den eben­falls an den jew­eili­gen Werk­s­tan­dorten verkauft. „In Einzelfällen ist es je­doch für den Abge­ber auf­grund von Pro­duk­tion­sum­stel­lun­gen er­forder­lich, eine solche Mas­chine sch­nell­st­möglich abzubauen und zu ver­lagern“, so Frank Holl­mann. In den kom­men­den Jahren soll der Fokus zusät­zlich auf den Kauf und Verkauf von Leas­in­grück­läufern ge­set­zt wer­den: „Leas­ing ist die mod­erne Op­tion der Maschi­nenbeschaf­fung. Ger­ade deswe­gen se­hen wir in Leas­ingge­sellschaften und Banken wichtige Part­n­er für die Zukunft.“ 2018 ist zu­dem der Neubau eines 3.000 Qua­drat­me­ter großen Ausstel­lungs- und Vor­führzen­trums mit ein­er Kranka­paz­ität von 50 Ton­nen und er­weit­erten Büroräu­men ge­plant. „Damit wollen wir die Vo­raus­set­zun­gen für die er­fol­greiche Um­set­zung weit­er­er Pro­jekte schaf­fen.“

Kontakt

Kontaktdaten
Leyendecker & Hollmann GmbH
Konrad-Zuse-Straße 5 · 40789 Monheim am Rhein
Telefon: 02173/2255-0 · Telefax: 02173/2562-7
info@LHmachine.com · www.LHmachine.com

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 07/2017



WEITERE INHALTE

Leyendecker & Hollmann ist ein starker Partner für gepflegte Werkzeugmaschinen
Leyendecker & Hollmann ist ein starker Partner für gepflegte Werkzeugmaschinen